ALTERNATIV ONLINE KONSULTIERUNG VEREINBAREN

Periradikuläre Infiltrationen

Bei Vorliegen eines Bandscheibenvorfalles, der die Nervenwurzel komprimiert muss bei Versagen der konservativen physiotherapeutischen Behandlung nicht immer zwangsläufig eine operative Sanierung durchgeführt werden.

Durch eine periradikuläre Infiltration (Wurzelinfiltration) mit einem entzündungshemmendem und schmerzlinderndem Medikament direkt an die betroffene Nervenwurzel, kann es zu einer Verkleinerung des Bandscheibenvorfalles und somit zu einer deutlichen Beschwerdereduktion führen. Um die Nervenwurzel möglichst exakt zu treffen wird solch eine Infiltration unter CT-Kontrolle durchgeführt.